Anmeldung Reise mit Rollstuhl

Anmeldung Reisen im Rollstuhl

Jeder Reisende mit einer Behinderung, also auch mit einem Rollstuhl, hat das Recht auf eine besondere Hilfeleistung beim Reisen! Das fängt schon beim Einchecken an und endet erst mit der Hilfe am Zielflughafen. Daher sollte Ihre Reise mit Rollstuhl schon rechtzeitig vor der Reise bei der Fluggesellschaft angemeldet sein. Man unterscheidet hier vor allem, ob Sie noch etwas Laufen können, stehen oder ganz auf den Rollstuhl angewiesen sind. Wenn Sie nicht mehr Stehen können brauchen Sie Hilfe bis ins Flugzeug. Der interne Ausdruck lautet: Charly. Dies besagt, dass Sie bis zum Flugzeug mit Ihrem eigenen oder einem geliehenen Rollstuhl vom Flughafen gebracht werden müssen. Dann werden Sie mit einem speziellen Stuhl ins Flugzeug gefahren und auch in Ihre Sitzreihe gebracht. Behinderte müssen immer am Fenster sitzen, damit sie bei einem Notfall die Fussgänger nicht “behindern!”.

Hier der Sitz: CHARLY

Charly

Sitzplätze:
Bei der AIR BERLIN hatten wir immer in der 2. oder 3. Reihe unsere Plätze erhalten. Ganz vorne dürfen Sie nicht sitzen, aus Sicherheitsgründen. Behinderte brauchen eine Sitzreihe vor sich, um sich abstützen zu können. Ausserdem ist die vorderste Sitzreihe oft Eltern mit Ihren Säuglingen vorbehalten, damit dort spezielle „Bettchen“ angehängt werden können.

Wir werden also immer als erste ins Flugzeug gebracht und mit Hilfe vom Sitz CHARLY an die Sitzreihe gefahren. Dort wird Petra dann immer mit 2 Personen vom Stuhl in den Sitz gehoben. Dann weiter auf den Platz am Fenster. Gar nicht so einfach einen Behinderten ohne Schmerzen auf diesen engen Sitzen zu platzieren. Wir legen Petra meist eine spezielle Gummimatte auf den Sitz, damit Sie gut gepolstert die langen Flugzeiten übersteht.

Kostenlose Sitzplatzreservierung
Für Fluggäste mit Schwerbehindertenausweis (oder vergleichbar) ist ab einem Behinderungsgrad von 50 % die Sitzplatzreservierung inkl. einer Begleitperson kostenlos. Die Reservierung von XL-Seats ist hierbei aufgrund von Sicherheitsbestimmungen nicht möglich.

ACHTUNG:
Im Flugzeug dürfen maximal 6 Behinderte mitreisen. Prüfen Sie rechtzeitig, ob Ihre Anmeldung für den Flug auch bestätigt wird. Sonst könnte es Ihnen passieren, das Sie nicht mit fliegen dürfen. Das Sie den Flug bezahlt haben, ist dann Ihr Pech und sie müssen einen weiteren Flug buchen und weil das meist kurzfristig ist, sehr teuer bezahlen. Also passen Sie auf und lassen Sie sich nicht behindern.

Reisen mit Begleitperson bei der Air Berlin

Stark gehbehinderten, gehunfähigen und sehgeschädigten Fluggästen wird empfohlen, die Flugreise gemeinsam mit einer Begleitperson anzutreten. Die Begleitperson muss mindestens 16 Jahre alt sein, darf selbst nicht eingeschränkt mobil sein und keine weiteren betreuungsbedürftigen Fluggäste begleiten. Begleitpersonen von Passagieren mit Schwerbehindertenausweis und eingetragenem Merkzeichen “B” (oder vergleichbar) zahlen bei Air Berlin auf innerdeutschen Flügen nur die Steuern und Gebühren sowie die Service Charge.

 

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s