Baulärm im Urlaub

Heute hatte ich mal ein paar Bilder und Filmsequenzen zusammen geschnitten. Wir hatten letztes Jahr in den ganzen  3 Wochen Ferien ständig Baulärm. Der Regen auf Teneriffa war so stark gefallen, dass die Wassermassen eine riesige Menge an Steine und Geröll den Berg hinunter in Richtung Meer gespült hatten.

 

Baranko
.
Weil dies regelmässig passiert, wurden breite „barranco“ (Kanäle) gebaut. In diesem Bereich können die Massen nach unten rutschen, ohne Strassen oder Häuser zu treffen. Allerdings müssen die gewaltigen Geröllmassen dann wieder entsorgt werden. Dazu wurde eine Sandstrasse ins barranco geführt und die LKW konnten so Stück für Stück mit einem Bagger gefüllt werden. Allerdings machte jede Füllung einen gewaltigen Lärm. Wir mussten die Fenster geschlossen lassen, wenn wir im Zimmer waren.

Da dies zu den Naturgewalten gehört, wurde uns auch keine Lärm-Entschädigung gewährt. Nicht einmal eine Entschuldigung.

Baulärm1
.
Hoffentlich müssen wir diesen Lärm nicht im nächsten Urlaub wieder ertragen. Denn wir möchten uns gerne vom Baulärm aus unserem Dorf erholen.


Euch einen ruhigeren Urlaub,

Euer Frank

↑ NACH OBEN ↑

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s