Neue Reiseplanung Teil 1

Rechtzeitig mit der neuen Reiseplanung anfangen:

Nach mehr als ein Jahr bekommen wir wieder Lust einen neuen Urlaub zu planen. Wir werden aber noch sehr, sehr lange warten, bis der nächste Urlaub kommt. Denn wir müssen unsere Reisen sehr lange im Voraus buchen, damit wir auch sicher den Flug erhalten und auch das behindertengerechte Zimmer noch reserviert werden kann. Da ich grosse Lust hatte endlich wieder in den Urlaub zu fliegen, hatte ich mich sehr früh entschieden und „Nägel mit Köpfe“ gemacht. Gesagt; getan.

Aber wohin dieses Mal? Wieder auf die Kanaren, mal nach Gran Canaria (GC), La Palma oder Fuerteventura? Also suche ich uns ein tolles Hotel auf GC aus und frage mal online an, ob die uns ein Zimmer anbieten können. Ich erhalte keine Antwort, also frage ich nochmals nach. Wieder erhalte ich nur eine Mail, das wir bald informiert werden. Nach 4 Wochen streiche ich das Hotel aus meiner Wunschliste. Auf dieses Hotel können wir verzichten.

Also suche ich weiter und entscheide mich auch dieses Mal für ein uns bekanntes Hotel auf den Kanaren. Wir werden aber dieses Mal auch andere Hotels vor Ort ansehen, um eine Alternative zu finden. So können wir uns die Hotels im Urlaub mal direkt anschauen und abklären, ob das Hotel für uns interessant ist. So sehr wir unser „Hotel“ auch mögen, eine Abwechslung wäre für uns in einer anderen Umgebung sicher sehr interessant.

Ich habe also gebucht und möchte ich Ihnen hier mal den aktuellen Ablauf vorstellen:

  1. Zuerst den Flug buchen,

dabei buchen wir immer den 3. Sitzplatz extra und zahlen fast den vollen Preis dafür. Denn nur eine Airline kann diese Sitze ohne Namen verkaufen. ACHTUNG: Reiseanbieter haben uns schon einen zusätzlichen Platz angeboten, den vollen Preis kassiert und vor Ort wurde uns der Platz im Flieger verweigert. Denn für jeden Sitzplatz muss auch ein Name auf der Liste stehen. Also hatten wir damals einen vollen Sitzplatz ohne Gegenleistung bezahlt: wieder mal ein Lehrgeld…

Also buche ich auch dieses Mal direkt bei der AIRBERLIN die Sitze und lasse mir dies auch gleich bestätigen. Am Telefon wurde mir dann die 5. Reihe angeboten. ACHTUNG *  Diese Plätze hätten uns gar nicht angeboten werden dürfen, nur gut, dass ich Bescheid weiss. Also hatte ich die Dame am Telefon darauf angesprochen, dass sie mir nur in der 2. und 3. Reihe einen Platz anbieten darf, weil nur diese für Reisende im Rollstuhl reserviert sind (hier können die Stuhllehen an der Seite zum Gang hochgeklappt werden). Also suchte sie weiter und ich hörte das Klicken der Tastatur eine ganze Weile, bis sie mir dann die 2. Reihe angeboten hatte.
Sind denn alle 3 Plätze auch nebeneinander? Hier hatten wir auch schon Plätze bekommen, die links und rechts vom Gang gelegen waren. Also für uns absolut nicht machbar! Nun gut, 3 Plätze in einer Reihe, 2a, 2b und 2c. Schön der Flug war gebucht und ich sollte bald eine Mail mit der Bestätigung erhalten.

Petra im Flieger   wir im Fliger

  1. Medizinisches Gepäck:

Nun musste ich noch unser Medizinisches Gepäck als Zusätzlich notwendiges Sonder-Gepäck anmelden. Das geht schon länger nicht mehr am Telefon, bei der Buchung der Flugplätze. Hier muss ich den Speziellen Service der Airline anschreiben. Nur gut, dass ich erst vor 2 Jahren dies gemacht hatte und die alte Mail noch gefunden hatte. Ich konnte nun so direkt die Mail-Anschrift nehmen und auch meinen alten Angaben waren fast noch aktuell. Also kopierte ich die Angaben und habe sie in die neue Mail eingefügt. Dann noch das aktuelle Datum angepasst und die Mail abgeschickt. Es war an einem Sonntag und dennoch hatte ich bereits nach wenigen Stunden die Bestätigung per Mail. Allerdings wollte man dieses Mal weitere Angaben zum Swiss Trac haben. Also die Internetseite vom Swiss Trac angeklickt und die Daten kopiert. Zusammen mit dem Link hatte ich dies an die Airberlin gesandt und am gleichen Tag einen positiven Bescheid erhalten.

Petra mit Gepäck Ankunft

Petra mit dem gesamten Gepäck am Flughafen: endlich haben wir alle Gepäckstücke und können zum Auto Oft sind wir wirklich die letzten Passagiere die aus dem Flughafengebäude kommen…

3.  Auto mieten:

Der Flug ist also klar, jetzt buche ich noch schnell das Auto. Je früher man bucht, umso günstiger sind die Preise für den Flug und auch für ein Auto. Für 2 Wochen all inclusive konnten wir einen Kombi für unter 300 Euro buchen. Ich hatte dies auf der Homepage gemacht und gleich eine Bestätigung erhalten. Die Miete muss ich erst vor Ort bezahlen. Gut dass ich als Kunde registriert war.

Schienen

Petra wartet am Auto bis ich alles verladen habe. Gut zu sehen, sind die Schienen für den Swiss Trac, denn 65 kg sind besser zu fahren als zu heben…

 

  1. Hotel buchen:

Jetzt also konnte ich endlich dem Hotel die Zusage machen. Ich hatte das Hotel ja vorher schon angeschrieben, ob wir überhaupt ein Zimmer für Rollstuhlfahrer erhalten können. Ich muss jetzt nur noch auf die Bestätigung warten, weil wir 14 Tage bleiben und dieses Mal nur mit Frühstück buchen. Das Hotel gibt keinen Rabatt, wenn man die Halbpension vorab bucht. Wir können uns ja immer noch vor Ort entscheiden, ob wir abends ans Buffet oder lieber in ein anderes Restaurant gehen. Der Preis pro Person liegt ja bei fast 40 Euro pro Abend, da können wir auch ausserhalb vom Hotel günstiger Essen gehen. Ausserdem haben wir dann auch noch einen Grund am Abend etwas anderes zu unternehmen.

  1. Hilfsmittel:

Auch dieses Mal werden wir den Duschrollstuhl vor Ort mieten und auch ein Motomed. Wir haben so, viel weniger Gepäck bei der Reise und im Auto. So ein Duschrollstuhl ist ja ziemlich gross und unhandlich. Das Motomed wird Petra sicher gut tun, da sie auch zu Hause jeden Tag mehrfach damit trainiert. Da wir auf Teneriffa schon eine Leih-Firma kennen, konnte ich per Homepage bei LERO die Hilfsmittel schnell buchen. Auch hier hatte ich am gleichen Tag eine Bestätigung erhalten.

Motomed

Petra trainiert noch mit dem Motomed, während ich die Koffer für die Abreise packe

6. Post lagern lassen:

Hier werde ich bald auch einen Auftrag der Post geben, unsere Post in der Zeit zu lagern. So wird der Briefkasten nicht überfüllt und wir erhalten die Post dann direkt nach Hause.

… weiteres folgt …

—————————————————————————————————————————————
So, jetzt habe ich also alles gebucht und kann mich wieder der langfristigen Planung widmen, was ich bis wann erledigen sollte. Ich hatte mir Mal eine Liste erstellt und passe sie bei jeder Reise an. So habe ich das Gefühl, dass ich auch wirklich an jede Kleinigkeit denke und nichts vergesse.

Bleiben Sie dran, ich werde weiter berichten….

Euer Frank

Reiseplanung Teil 1 / Die nächste Reise ist gebucht:

↑ NACH OBEN ↑

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s