Hindernisse

Viele Wege führen nur über Hindernisse zum Ziel. Mal kleine, mal unüberwindliche Stellen. 

Rollstuhlfahren ist nicht immer einfach. Oft gibt es Hindernisse, die eine schnelle und ruhige Fahrt mit dem Rollstuhl verhindern. Nun ja, zum Teil macht es aber den Rollstuhlfahrern Spass auch solche Hindernisse zu überbrücken. Oft aber sind die Hindernisse einfach nur hinderlich und leider immer wieder mal gefährlich.

Aber auch im normalen Alltag wird Petra Im Rollstuhl als „Verkehrsteilnehmer auf dem Fussweg“ leider viel zu oft übersehen oder nicht wahrgenommen. Wenn Petra mal wieder mit dem SwissTrac unterwegs ist und mit dem Rollstuhl auch im Urlaub fährt, muss sie deshalb oft Fussgängern ausweichen. Hin und wieder muss sie auch noch ihre Klingel nutzen, damit sie im Rollstuhl wahrgenommen wird. Schliesslich braucht sie mit ihren Fahrzeugen mehr Platz als andere und ist meist auch tiefer als andere Verkehrsteilnehmer.

Promenade

Dennoch sind wir sehr froh, wenn sie selbständig mobil ist und so vielmehr am Leben teilnehmen kann. Hier mal ein kleines Beispiel aus dem letzten Urlaub an der Promenade auf Teneriffa.

 

SchadenEs gibt aber auch hier immer öfter Hindernisse, die sie nur mit der Kraft vom Swiss Trac und viel Schaukeln übersteht. Bei einem dieser Hinderniswege wurde auch schon mal die Gabel vom Vorderrad verbogen. Wir mussten daher den Haustechniker vom Hotel zur Hilfe holen. Die Gabel ist gegen einen Stein geschlagen, als wir durch einen kleinen „Fluss“ auf dem Weg mussten.

 

 

 

Hier mal ein Beispiel, das für Fussgänger kein Problem ist. Petra aber kommt hier allein nicht mehr weiter und ist auf meine Hilfe angewiesen:

Strand008

Hier ein Film über verschiedene Hindernisse beim Rollstuhlfahren:

Lassen Sie sich aber nicht daran hindern ihren Urlaub und Reisen zu geniessen. Vielleicht aber erkundigen Sie sich mal vor Ort, ob es für Sie nicht bessere Wege gibt. Auch wenn es im Rollstuhl nie leicht ist, so können doch kleine Umwege Sie bequemer an Ihr Ziel führen. Petra und ich versuchen immer wieder neue Wege für uns zu finden, immer mit dem guten Gefühl, dass ich als Fussgänger ihr meist gut helfen kann, wenn es nicht mehr mit dem Rollstuhl allein weiter geht.

Viel Spass,

Frank und Petra

 

↑ NACH OBEN ↑

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s