5. Schwimmen

Pool 1

Schwimmen im Pool

Wir waren froh, dass es dieses Mal so warm war, dass wir ohne Neoprenanzüge in den Pool „springen“ konnten. Damit hatten wir nicht gerechnet, dass wir dieses Mal in den Pool konnten. Auch Petra’s Schwimmweste und ihre Schwimmhandschuhe (Schwimmhilfe) hatten wir zuhause gelassen. Also mussten wir wenigstens erst mal einen schönen Badeanzug für Petra kaufen. Da sie ihn nicht im Laden anprobieren konnte, mussten wir ihn kaufen und dann leider doch noch umtauschen, weil die Grösse nicht sass. Aber dann stand unserem ersten Bad im Pool nichts mehr im Weg.

Als wir zum Pool gingen, war der Poollift an einer besseren Stelle angebracht. Dort ist das Wasser nicht ganz so tief und ich konnte Petra auch viel besser im Wasser im Empfang nehmen. Zum ersten Mal wurde Petra eine Schwimmhilfe angeboten, die sie über Wasser halten sollte. Als Petra damit aber ins Wasser ging, verlor sie bald das Gleichgewicht und wurde mit dem Gesicht nach unten umgeworfen. Das ist gefährlich! Petra bekam Panik und sie konnte sich nur mit meiner Hilfe wieder aufrichten. Auch als sie die Schwimmhilfe wieder ausziehen wollte, hatte sie Probleme. Beim nächsten Mal hatten wir gleich darauf verzichtet.

Das Schwimmen im Pool war es eine Wohltat und wir hatten zuerst viel Spass. Leider kamen immer mehr Gäste ins Hotel und somit auch sehr viele Kinder. Es gibt zwar eine Poolaufsicht, die aber nichts gegen die wilden Spiele der Kinder unternahm, trotz ihrer eigenen Poolregeln (Rennen und Unfug machen wären verboten!). Sie hatten sich gegenseitig gejagt und von allen Seiten sprangen sie ins Wasser und Petra direkt vors Gesicht. Durch das Reinspringen der Kinder gab es grosse Wellen, welche ihr Wasser in die Nase spülten und somit sie Luftnot und Panik bekam. Das ist sehr gefährlich für Querschnittgelähmte, da sie sich NICHT aus dem Wasser drücken können, da die Beine nicht funktionieren. Ich habe Petra meinen Arm als Stütze angeboten, dass sie sich wenigstens etwas aus dem Wasser drücken konnte um nicht zu ersticken. Nur schnell aus dem Wasser! Eine Beschwerde an die Poolaufsicht wurde ignoriert und mit: „Das sind halt Kinder, da kann man nichts machen“. Sie verschränkten lieber die Arme und die Sache war erledigt für sie. Somit mussten wir auf weiteres Baden verzichten. Wirklich schade, dass die Eltern der Kinder lieber „Golf gespielt“ oder am Pool gelegen haben, als ein wenig auf ihre Kinder zu achten. Auch die Hotelleitung lehnte es ab, hier zu intervenieren. Wir hatten gefragt, ob ein Bereich für Erwachsene oder wenigstens ein kleiner Bereich für Behinderte für die kurze Zeit abgegrenzt werden könnte. Das könnte man wegen der Kinder nicht machen, hatte man uns lapidar geantwortet. Obwohl die Kinder nochmals einen ganzen Pool für sich alleine hatten und ich meine nicht das kleine Nichtschwimmerbecken, welches sie zusätzlich beim hoteleigenen Kindergarten haben. Sie machten uns noch den Vorschlag, wir könnten ja am frühen Morgen schwimmen gehen, da hätte es weniger Kinder oder vorne in den nicht beheizten Salzwasserpool. Behinderte bräuchten mind. 32 Grad warmes Wasser, besser 34 Grad, da sie rasch auskühlen. Der Pool war mit 28 Grad zwar wärmer als die Jahre davor, doch auch hier haben wir auf die Zeit geachtet, weil Petra jeweils rasch auskühlt und ein Blaseninfekt ist schnell passiert.

Hier ein paar Eindrücke im Film „Schwimmen mit Querschnitt“ – neue Erfahrungen im Pool.

In den letzten Jahren waren wir eher so im Pool:
Pool 1-2

 

Erst bei der Videobearbeitung hatte ich gesehen, dass die Tauchgruppe für Kinder im Pool Ringe am Boden aufgestellt hatte. Nur gut, dass wir nicht daran hängen geblieben sind. Es gab keinen Hinweis darauf.

Unbenanntpool2

Im Hintergrund die Tauchgruppe

pool3

Es waren mehrere Ringe im Pool. Für Petra sehr gefährliche Hindernisse, die sogar lebensbedrohend sind, wenn sich Petra mit den Beinen verfangen hätte und sie dadurch unter Wasser gezogen worden wäre.

 

Bleiben Sie dran…

Frank

↑ NACH OBEN ↑

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s