7. Essen und geniessen

Essen 44

Frühstücken
Wir konnten von 7 bis 10 Uhr zum Frühstück gehen. Die Auswahl ist gut und reichlich. Ich habe vor allem den Kaffee und die „Pancakes“ genossen. Nur die Früchte waren zum Teil noch nicht reif. Leider ist es ab 8:30 Uhr immer sehr voll und laut gewesen und viele Familien mit Kindern waren im Restaurant. Also sind wir lieber schon gegen 7 Uhr am Morgen zum Frühstück gegangen und danach ist Petra entweder zum Ausruhen ins Bett oder wir haben gleich einen Ausflug gemacht. So konnten wir vor dem grossen Besucheransturm z. B. in den Loro Parque.


Tische

Für Petra ist es nicht immer einfach einen guten Tisch zu bekommen. Entweder kommt sie mit ihrem Rollstuhl nicht unter den Tisch oder sie stösst an den Tischbeinen an. Dann hat sie auch oft einen zu grossen Abstand zum Tisch. Wir waren daher beim Frühstück immer innen und nicht am Pool, weil dort die Tische ungeeignet waren.

Essen 45 Essen 46

 

 

 

 

 

 

 

Abendessen
Wir wollten dieses Mal aussuchen, wo wir das Abendessen einnehmen. Wir konnten so spontan entscheiden, wo wir Essen gehen. Das teure Abend-Buffet im Hotel ist zwar reichlich, aber wir essen nur wenig. Da Petra nur ein paar Bissen mag, haben wir uns meist ein Menü geteilt. Ausserdem waren wir so auch am Abend noch unterwegs, ausser wenn wir zu erschöpft waren. Dann besorgte ich uns eine Pizza vom Italiener.


Teneriffa – fast ein Paradies…
… wenn nicht so viele Raucher uns den Aufenthalt erschwert hätten. Da es meist an der Promenade oder am Hotelpool ein Restaurant gibt, wird dort leider gerne geraucht. Wir hatten dies in den letzten Jahren weniger erlebt und waren daher sehr enttäuscht, dass wir unseren Urlaub nicht mehr so unbeschwert geniessen konnten. Auch waren wir überrascht, als man uns als Nichtraucher in die hinteren Sitzplätze des Restaurants oder an zügige Plätze verwiesen hatte. Wir waren also jetzt immer auf der Suche nach einem rauchfreien Platz. Leider war auch noch das Hotel so voll, das wir wegen den Rauchern am Abend immer unsere Balkontür schliessen mussten. Ein Grund mehr für uns, den Urlaub terminlich so zu legen, dass keine Ferien sind und keine Hauptsaison.

Reisen_im_Rollstuhl 78

 

Wir haben aber den Urlaub wirklich genossen
Auch wenn ich einiges Negative berichte, so haben wir dennoch einen sehr tollen Urlaub gehabt. Es war deutlich wärmer als in den letzten Jahren und wir konnten die Sonne geniessen (bis auf einen Regentag und 2 Tage Calima = eine Wetterlage mit Ostwind mit Sahara-Sand auf den Kanarischen Inseln). Wir haben dieses Mal sehr viel unternommen und hatten sogar einen der schönsten Sonnenuntergänge erlebt.

 

 

Bleiben Sie dran…

Frank

↑ NACH OBEN ↑

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s